Ansfelden

Samstag, 30. September 2017 / 19:30 Uhr:
Ein unvergessliches Konzert in der Pfarrkirche Ansfelden, das nach 23 Jahren unser letztes sein sollte. Entweder für immer – oder für lange Zeit, mal sehen… Den vielen Wegbegleitern aus mehr als zwei Jahrzehnten und den ebenso zahlreichen neuen Gesichtern dieses Abends, sagen wir ein herzliches „Danke“ für die hervorragende Stimmung, die sie diesem Auftritt an der Geburtsstätte Anton Bruckners bereitet haben! Interessant zu sehen, wie aus Kindern und Jugendlichen unserer ersten Konzerte mittlerweile selbst Eltern und „große Leute“ geworden sind ;-). Dass uns einige von ihnen so lange begleitet haben, beeindruckt und bewegt uns sehr! Somit schließen wir voll Dankbarkeit an dieser Stelle unser langes Sangeskapitel mit den treffenden Worten unseres einstigen Kaisers: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“ 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/Hermix/VDA

Burgruine Aggstein

Samstag, 27. Mai 2017 / 19:30 Uhr
Wein, Weib Wachau und Gesang – eine feine kulinarische/musikalische Kombination, die uns dieses Maiwochenende in herrlicher, heimatfilmartiger Kulisse eröffnet hat. So hoch haben wir vermutlich noch nie gesungen,… so hoch oben, wohlgemerkt. Immerhin thront die Burgruine Aggstein (NÖ.) seit Jahrhunderten, in rund 300 Höhenmetern erhaben, am fernen Berg und blickt auf eine der schönsten Naturlandschaften Österreichs hinab. Im Rittersaal der Burg vertrieben wir bei Superstimmung eventuelle Gespenster und hauchten den altehrwürdigen Mauern für rund zwei Stunden einzig den Geist von „pop without instruments“ ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/VDA/Hermix

Schloss Eschelberg

Samstag, 22. April 2017 / 20:00 Uhr
Was macht ein Bayer, wenn er das Kircherl in St. Gotthard sucht, aber nicht findet? Er verfährt sich und landet vorm Schloss Eschelberg. Diesem Zufall sei Dank, denn unser Gott-suchender Markus klopfte an dessen Türen und konnte dann eben an diesem eindrucksvollen Ort im Mühlviertel ein ausverkauftes Konzert mit Benefizanteil arrangieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/VDA/Hermix

Ottensheim

Samstag, 18. März 2017 / 20:00 Uhr
Uns´re liabste Reis´ der Woche führte uns in den Ottensheimer Gemeindesaal zu einem lässigen, lustigen Konzert im Heimatort unseres Basses, Jogi.
Auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hat, volles Haus – und das trotz harter Konkurrenz mit dem TV-Programm des Abends! Wer dabei war, kennt sich aus… 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/VDA/Hermix

Traun

Samstag, 28. Jänner 2017 / 20:00 Uhr
Konzert im Schloss Traun / Schönbergsaal
Full house im schönen Ambiente des Trauner Schlosses; aussen bitterkalt, innen dafür hitzige Stimmung. Denn der Funke von und zum Publikum ist ab der ersten Minute übergesprungen – und: singen konnten nahezu alle der anwesenden Besucherinnen und Besucher. Einige davon, konkret drei Damen, absolvierten den schnellen Mikrofontest mit Bravour. Sie zeigten Spontanität und Mut, indem wir sie auf die Bühne bitten durften, um testweise einmal weibliche Verstärkung bei einem unserer Songs zu haben. Klang sehr interessant, und Souveränität scheint Frauensache zu sein, denn: WIR hätten uns das bei einer anderen Gruppe wohl nie getraut – jetzt können wir es ja zugeben … 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/VDA/TAMPAS

Rohrbach OÖ./centro

Samstag, 5. November 2016 / 19:30 Uhr
Konzert im Kongress- und Veranstaltungszentrum „centro Rohrbach“ (OÖ.),
im schönen Mühlviertel.
Danke Sarah (Top-Rhythmik-Klatscherin der Stunde), danke Konrad (Publikums-Frontman) – insgesamt großer Dank an das hochmotivierte Publikum im Rohrbacher centro, ebenso an Manfred Schacherl, der erstmals für unseren guten Ton im Einsatz war! Ein vergnüglicher Abend mit klatsch- und sangesfreudigen Konzertbesuchern, die sogar den Lichttechniker nicht ganz im Klaren ließen, wann nun das fixe Ende dieses musikalischen Abends eintreffen würde ;-). Nach der dritten Zugabe war dann wirklich Schluss, und die Bühnenscheinwerfer durften endgültig erlöschen. Erfreulich für uns, dass auch bei diesem Auftritt wieder einige unserer Wegbegleiter vergangener Tage im Saal zu erblicken waren. Unser Internatsbetreuer der einstigen Sängerknabenzeit, Mag. Titus Trunez, der selbst Wiener Sängerknabe war und heute eine Rechtsanwaltskanzlei in Rohrbach betreibt, desweiteren war mit Kurt Hartl ein ehemaliger St. Florianer Sängerknabe, wie der Großteil von uns es ist, anzutreffen und natürlich die Gründer unseres ersten 5VOR5-Fanclubs, Bernhard und Helga. Über zwei Jahrzehnte erfreuten sich diese, oft gemeinsam mit ihren Kindern, an unserem Acappella-Gesang. Inzwischen nehmen die beiden bereits ihre Enkeltochter mit, die sich hoffentlich ebenso begeistert von unseren Auftritten zeigt. Im Laufe des Abends war man sich jedenfalls bald einig, dass 5VOR5 und Rohrbach eine Fortsetzung finden sollten. Na dann, auf bald…!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: 5VOR5/VDA/Hermix