Nettingsdorf, Volksheim Kremsdorf

Samstag, 7. Oktober 2006, 20:00 Uhr
Massenansturm Richtung Haid-Kremsdorf – „… hat denn Ikea heute länger offen, machen die eine lange Einkaufsnacht, wie in manchen Städten schon populär?“ Von wegen, Haid-Center oder Ikea! – 5VOR5-Konzert im Volksheim Nettingsdorf/Kremsdorf. Und das war zum Bersten voll, keine Plätze mehr frei. Hinten, vorne, oben, unten – alles belegt. „Ausverkauft“ konnte man den Ankündigungsplakaten der Umgebung entnehmen. Ein weiterer Beweis dafür, dass 5VOR5, vor allem in dieser Region, immer wieder Massen mobilisiert, rund 400 Menschen den Saal zum Kochen brachten und ein Accapella-Abend der Superlative über die Bühne ging. Ein idealer und gediegener Rahmen, um auch die seit Jahren bestehende und gut funktionierende Unterstützung des hiesigen 5VOR5-Fanclubs mit seinen Obleuten, Helga und Bernhard Raab, hervorzuheben. Sie haben erneut Organisationstalent bewiesen und einen reibungslosen Veranstaltungsverlauf gewährleistet. „Mr. Fanclub“ stand zudem ganz in Vorfreude auf seinen Geburtstag, der mit diesem Konzert, in solch feierlichem Umfeld, perfekt gekrönt wurde. Ansfeldens Bürgermeister Walter Ernhard ließ es sich nicht nehmen, seine Erinnerungen an die erste Begegnung mit 5VOR5 Revue passieren zu lassen. Mit anerkennenden Worten, erwähnte der Stadtvater die, seit mehr als zwölf Jahren bestehende, Brücke zwischen den fünf ehemaligen St. Florianer Sängerknaben und der Geburtsstätte Anton Bruckners. Zum Ausdruck gebracht wurde auch das Interesse an einer Kooperation mit 5VOR5, anlässlich bevorstehender Feierlichkeiten zu Ansfeldens Stadt-Jubiläum, im Jahre 2008. Kulinarisch verlief auch das Ende des Konzertabends – eine daran angeknüpfte Weinverkostung des Hauses sorgte für einen harmonischen Ausklang im Volksheim Nettingsdorf/Kremsdorf.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zurück zur Startseite