Wels, Arkadenhof

Freitag, 17. Juni 2005/20:00 Uhr
Viel Platz wäre nicht mehr gewesen, im Arkadenhof Wels, der mit seinen zwei Stockwerken zu unseren bis jetzt höchsten Auftrittsorten zählt.
Ab 19:30 gab es Sektempfang, und in kürzester Zeit kam auf allen Ebenen „Bienenstock-Atmosphäre“ auf. Mit einem Wort, der Veranstaltungsort war so gut wie voll. Nach nur wenigen Songs hatten wir das Publikum auf unserer Seite, und alle zeigten sich von der acappella-Musik so richtig mitgerissen. Auch das Welser Stadtfernsehen WT1 war vor Ort und hat einige Szenen dieses musikalischen Sommerabends mit 5VOR5 festgehalten. In der Pause schon, signalisierten uns die netten Mädels im Bild und viele weitere Zuhörer ihre Begeisterung, die dann im zweiten Teil nochmals übertroffen werden konnte. Der Schlussapplaus hatte wahrscheinlich die höchste Dezibelanzahl aller unserer heurigen Konzerte. Grund genug für uns, noch einige Zugaben zu bringen. Beim letzten Song, „Amazing Grace“, wurde es dann noch einmal so richtig aufregend – aber primär für uns! Es gab einen Knalleffekt: Der Stimmung wegen, wollten wir etwas weniger Licht, was mit einer Total-Abschaltung endete. Wir hatten KEINEN STROM mehr in unserer Tonanlage – „Was tun …?“, so der erste Gedanke. Okay, wir sind spontan, dann eben ohne. Es gab eine „Unplugged“-Version von Amazing Grace, was doch sehr beeindruckte. Vor allem jene, die von unserem Motto „pop without instruments“ immer wieder fasziniert sind („Gibt´s denn das, wie kann man das nur allein mit Stimmen machen, …?“) Es geht – und macht zudem riesigen Spaß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zurück zur Startseite